Bezirk Mistelbach: Rund um den internationalen Tag des Windes luden EVN, ImWind und die Stadtgemeinde Mistelbach am Samstag den 18. Juni zu einem Windparkfest.

Mehrere hundert Besucher erwartete ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Windradbesichtigung, Kranauffahrt in luftige Höhen, Windradschrauben-Weitwurf-Wettbewerb, Gewinnspiel sowie Kinderprogramm.

Im Bild-Tag des Windes: Dr. Alfred Pohl, Bürgermeister von Mistelbach, DI Mark Suer, Geschäftsführer ImWind und MMag. Dr. Georg Waldner, Geschäftsführer EVN Naturkraft feierten gemeinsam mit mehreren hundert Besuchern den Tag des Windes im Windpark Paasdorf-Lanzendorf.

Windpark Paasdorf-Lanzendorf: Der Windpark Paasdorf-Lanzendorf ist ein Kooperationsprojekt der EVN und der ImWind und liegt in der Gemeinde Mistelbach. Die beiden Windkraftbetreiber errichten insgesamt 11 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 34,87 MW. Durch den Windpark werden künftig jährlich knapp 50.000 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht den Emissionen von etwa 22.000 PKWs pro Jahr – ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Das Investitionsvolumen des Projektes liegt bei rund 60 Mio. Euro.

evn-tag_des_windes-200616-02.jpg

EVN: EVN investiert aktuell rund eine Milliarde Euro in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energie und sauberes Trinkwasser in Niederösterreich. Die evn naturkraft, eine 100 %-Tochtergesellschaft der EVN AG, ist u.a. Errichter und Betreiber von insgesamt 72 Wasserkraftwerken und 121 Windkraftanlagen. Alleine die Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 250 Megawatt decken den Strombedarf von rund 150.000 Haushalten.

ImWind: Das Unternehmen mit Sitz in Pottenbrunn (St. Pölten) entwickelt, errichtet und betreibt Windparks in Österreich. ImWind wurde 1994 von Johannes Trauttmansdorff gegründet und blickt mittlerweile auf eine mehr als 20 jährige erfolgreiche Geschichte im Bereich Erneuerbare Energie zurück.

Informationen: Julia Hartmann, Bakk.phil., Information und Kommunikation, EVN Konzern, Fotos: EVN / Antal EVN AG, www.evn.at