Bezirk Mistelbach: LHStv. Heidemaria Onodi besuchte am 21.12.07, dem Tag 1 nach dem Fall der Schengengrenzen das Polizeikooperationszentrum (PKZ) Drasenhofen.

Mit dabei auch der SPNÖ-Sicherheitssprecher LAbg. Hermann Findeis und NR Ing. Hubert Kuzdas. Im Gespräch mit den Beamtinnen und Beamten erörterte man die neuen Herausforderungen der Polizei nach dem Wegfall der Grenzkontrollen und damit verbunden den neuen Überwachungsmethoden und den Kontrollen im Hinterland.

Gemeinsam mit Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Florian Ladengruber besuchte man die 10 Mann und eine Frau starke Mannschaft. Sechs österreichische Beamte, vier tschechische Beamte und eine tschechische Polizistin versehen in Drasenhofen Dienst. Während des Besuches kam eine Streife von ihrem ersten Einsatz der Schleierfahndung im Hinterland zurück und konnte bereits einen erfolgreichen Aufgriff melden.

LHStv. Heidemaria Onodi: „Die Interessen Niederösterreichs, was Sicherheit und Bekämpfung der Kriminalität betrifft, haben natürlich neben dem historischen Schritt eines größer werdenden Schengenraumes absolute Priorität. Ich setze hier großes Vertrauen in die Arbeit der Polizistinnen und Polizisten, die sicher gut vorbereitet sind und die neuen Herausforderungen gut meistern werden. Ich erwarte mir hier aber auch eine Unterstützung seitens des Innenministeriums was zusätzliches Personal betrifft.“

Nicht nur in Niederösterreich klagen die Dienststellen über Personalmangel, auch in Wien hat der neue Polizeipräsident über die angespannte Personalsituation geklagt. Niederösterreichs Polizei brauch mehr Personal und die dienstversehenden Beamtinnen und Beamten haben sich zusätzliche Unterstützung verdient. Gerade während unseres Besuches kam eine Polizeistreife von einem Einsatz der Schleierfahndung zurück und vermeldete bereits einen ersten Erfolg im Hinterland. Die Polizeipräsenz im Hinterland ist sichtbar präsent, beispielsweise entlang der B 7, sagt Onodi.

 onodi_besuch_drasenhofen.jpg

Im Bild von links: Bezirksinspektor Roman Lanz, Oberstleutnant Florian Ladengruber, LAbg. Hermann Findeis, LHStv. Heidemaria Onodi, NR Hubert Kuzdas, Thomas Rechenberger und SPÖ-Bezirksgeschäftsführer Johann Kemminger.