Bezirk Mödling: Ein vorerst unbekannter Täter verübte im Zeitraum von 12. Juni bis 09. Juli 2014 Betrugshandlungen in Brunn am Gebirge und Wiener Neudorf.

Der Unbekannte mit einen von ihm gelenkten Pkw Treibstoff betankte und verließ anschließend die Tankstelle ohne diesen zu bezahlen. Bei den Tathandlungen verwendete der Täter jeweils gestohlene Kennzeichen.

Bedienstete der Polizeiinspektion Brunn am Gebirge nahmen am 15. Juli 2014, gegen 06.30 Uhr, bei einer Tankstelle in Brunn am Gebirge ein verdächtiges Fahrzeug wahr und hielten es an. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass auf dem Pkw gestohlene Kennzeichen montiert waren und eine weitere Tathandlung unmittelbar bevorstand.

Der angehaltene Fahrzeuglenker, ein 54-Jährigeraus 1200 Wien, zeigte sich bei der anschließenden Einvernahme umfassend zu den Betrugshandlungen geständig.

Bedienstete der Polizeiinspketion Brunn am Gebirge wiesen dem Verdächtigen insgesamt fünf Betrugshandlungen im Bezirk Mödling mit einer dreistelligen Schadenssumme sowie fünf Diebstähle von Kennzeichen in Wien und Niederösterreich nach.

Der 54-Jährige wurde wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges und Urkundenunterdrückung an die Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt angezeigt.

LPD-NOE