Region Römerland Carnuntum: Mit speziellen Qualifizierungsmaßnahmen im Bildungsbereich wird die Wertschöpfung in der Region nachhaltig gestärkt. Das Land Niederösterreich unterstützt das Projekt aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln.

Die niederösterreichischen Landesausstellungen lösen neben kulturellen auch wichtige wirtschaftliche Impulse aus. „Bei der letzten Landesausstellung im Jahr 2009 waren von den rund 405.000 BesucherInnen 32 Prozent das erste Mal in der Region. Die Steigerung bei der Bettenauslastung in der Region lag bei durchschnittlich plus 30 Prozent“, sagt LR Bohuslav.

Mehr als 16 Millionen Euro Umsatz wurden mit der Landesausstellung 2009 erwirtschaftet und eine regionale Wertschöpfung von 44 Millionen Euro erreicht – über 400 Arbeitsplätze wurden gesichert bzw. geschaffen.

roemerlancarnuntum-la2011-300610.jpg

Auch die Region Römerland Carnuntum wird von der Landesausstellung 2011 profitieren, Arbeitsplätze werden geschaffen bzw. gesichert. Das Land Niederösterreich unterstützt daher aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmittel zwei Projekte in der Region. Zum einen wird unter dem Titel „Qualifizierung Wirtschaft“ ein wichtiger Schritt zur Erhöhung der Wertschöpfung in der Region getan.

bohuslav-neu-0905.jpg„Wir unterstützen gezielt Personen, die im LEADER-Geschehen aktiv mitwirken. Sie werden einen begünstigten Zugang zu maßgeschneiderten Qualifizierungsangeboten bekommen“, erklärt LR Bohuslav. Die Angebote richten sich an gewerbliche Wirtschaftsbetriebe in der Region, die ihr unternehmerisches Wissen vertiefen und gezielt einsetzen wollen.

Schwerpunkte sind die optimale Darbietung von Dienstleistungen und Produkten, ein professioneller Umgang mit Kunden, eine zeitgemäße Unternehmensführung sowie die richtige Anwendung der modernen Kommunikations- und Informationstechnologie. Projektträger der „Qualifizierung Wirtschaft“ ist die LAG Römerland Carnuntum. Das Land Niederösterreich hat die Unterstützung aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln in der Regierungssitzung vom 29. Juni 2010 auf Initiative von Dr. Bohuslav beschlossen. Die Projektkosten belaufen sich auf 109.000 Euro.

Das zweite Projekt, bei dem ebenfalls die LAG Römerland Carnuntum als Projektträger fungiert, läuft unter dem Titel „Qualifizierung Tourismus“. „Wir sprechen hier gezielt Beherbergungs- Gastronomie- und Heurigenbetriebe an. Neue Angebote und Produkte sollen gemeinsam mit den regionalen Partnerbetrieben aufbereitet, neu konzipiert und umgesetzt werden“, sagt Dr. Bohuslav.

Auch hier unterstützt das Land Niederösterreich aus Mitteln der ecoplus Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmittel. Das wurde ebenfalls in der Regierungssitzung vom 29. Juni auf Initiative von LR Bohuslav beschlossen. Die Projektkosten belaufen sich auf 114.568 Euro.

Informationen: www.ecoplus.at