Bezirk Melk: Ein 23-Jähriger aus dem Bezirk Melk lenkte am 19.08.2018 gegen 20.40 Uhr seinen PKW im Gemeindegebiet von Melk auf der B1.

Dies aus Richtung Loosdorf kommend in Fahrtrichtung Pöchlarn. Bei ihm im Fahrzeug befand sich seine 21-jährige Lebensgefährtin aus dem Bezirk St. Pölten.

Zur gleichen Zeit lenkte ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Melk seinen PKW ebenfalls auf der B1 aus Pöchlarn kommend in Fahrtrichtung Loosdorf. Bei ihm im Fahrzeug befanden sich seine 33-jährige Lebensgefährtin und deren drei Kinder im Alter von 3, 7 und 9 Jahren aus dem Bezirk Melk.

Bei der Kreuzung der B1 mit der B33 dürfte der 34-Jährige versucht haben nach links auf die B33 abzubiegen wobei es aus bislang unbekannter Ursache zur frontalen Kollision der beiden Fahrzeuge gekommen ist. Trotz der von beiden Lenkern eingeleiteten Vollbremsungen sei die Kollision nicht mehr vermeidbar gewesen.

Alle Fahrzeuginsassen wurden leichten bzw. unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Melk verbracht.

LPD-NOE