St. Pölten: Am 25.10.12 ereignete sich an der Kreuzung Harlander Straße – Spratzerner Hauptstraße im St. Pöltner Stadtteil Spratzern ein folgenschwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen.

Durch den Aufprall wurde ein Fahrzeug auf die Seite und gegen eine Hausmauer geschleudert. In diesem Fahrzeug wurden drei Personen eingeschlossen, so dass sie sich nicht mehr selber befreien konnten.

ff-stpoelten-spratzern-281012-02.jpg 

Durch die Kräfte der Feuerwehren St. Pölten-Spratzern und St. Pölten-Stadt wurde die Windschutzscheibe herausgeschnitten sowie mit hydraulischen Rettungsgeräten das Dach geöffnet, um die drei zum Glück nicht schwer verletzten Insassen befreien zu können.

ff-stpoelten-spratzern-281012-03.jpg

Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst (darunter ein NAW – Team) wurden die drei Verletzten ins LKH St. Pölten verbracht. Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten blieb das betroffene Straßenstück zur Gänze gesperrt.

ff-stpoelten-spratzern-281012-04.jpg

Informationen: Roman Lang – HV BSBÖA BFKDO St. Pölten, Fotos: Mateusz Fryn – Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Stadt, www.feuerwehr-stpoelten.at