Bezirk Melk: Ein 56-jähriger Mann aus dem Bezirk Melk führte am 15. Jänner 2020, gegen 08.50 Uhr, im Gemeindegebiet von Ybbs an der Donau – Säusenstein, Holzspaltarbeiten durch.

Dabei dürfte sich bei dem sogenannten Kegelspalter ein Holzscheit verkantet haben und herumgeschleudert worden sein. In der Folge wurde der 56-Jährige durch das Holzscheit am Unterschenkel getroffen und schwer verletzt.

Der 56-Jährige versorgte die Wunde selbst und fuhr mit dem Traktor ca. 1 Kilometer zu seinem Wohnhaus, wo von einem Zeugen die Rettung verständigt wurde. Er wurde nach notärztlicher Versorgung vom Rettungsdienst in das Landesklinikum Amstetten verbracht.

LPD-NOE