Bezirk Baden: Ein 63-Jähriger aus Wien lenkte am 12.09.2018 gegen 05.50 Uhr einen Pkw auf dem 2. Fahrstreifen der A 2.

Dies mit einer Geschwindigkeit von etwa 80 km/h im Gemeindegebiet von Leobersdorf in Richtung Süden. Vor ihm fuhr ein derzeit unbekannter Pkw mit wesentlich langsamer Fahrgeschwindigkeit. Der 63-Jährige bremste seinen Pkw ab.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 76-Jähriger aus Wien mit einem Pkw ebenfalls auf dem 2. Fahrstreifen der A 2 hinter dem Pkw des 63-Jährigen. Der 76-Jährige fuhr trotz Notbremsung gegen das Heck des Pkws des 63-Jährigen.

Der Pkw des 63-Jährigen wurde nach den Anprall in Richtung 1. Fahrstreifen geschleudert. Der Pkw des 76-Jährigen kam auf dem 2. Fahrstreifen zum Stillstand und der Lenker wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt.

Eine 52-Jährige aus dem Bezirk Baden lenkte ihren Pkw ebenfalls auf dem 2. Fahrstreifen der A 2. Sie gab an, dass sie den am 2. Fahrstreifen stehenden Pkw zu spät gesehen habe und versuchte ihren Pkw nach links auf den 3. Fahrstreifen auszulenken. Dabei kam sie mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern und kollidierte mit dem am 1. Fahrstreifen zum Stillstand gekommenen Pkw des 63-Jährigen.

Der 76-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in das Unfallkrankenhaus Meidling verbracht. Die 52-Jährige und der 63-Jährige wurden mit leichten Verletzungen in das Landesklinikum Baden verbracht.

LPD-NOE