Bezirk Mödling: Ein bislang unbekannter männlicher Täter ist verdächtig, am 21.12.2010, gegen 09.28 Uhr, versucht zu haben, einen in seinem Wohnhaus in 2344 Maria Enzersdorf aufhältigen 39-Jährigen zu berauben.

Der unbekannte Täter läutete zuvor bei dem Reihenhaus an und stellte sich als "Paketdienst" vor, woraufhin von dem Opfer die Eingangstür geöffnet wurde. Der Mann drängte sofort mit Körperkraft gegen die Eingangstür und sprühte dem 39-Jährigen mit einem mitgeführten Pfefferspray ins Gesicht.

Durch diese Angriffshandlung konnte der Täter vorerst in den Vorraum des Reihenhauses eindringen, bemerkte dort aber eine in der Garderobe aufgehängte Justizwacheuniform, wonach dieser in ausländischer Sprache zu fluchen begann und in weiterer Folge ohne Beute die Flucht ergriff.

Der Geschädigte wurde dabei am Kopf sowie durch die Angriffshandlung mit dem Pfefferspray derzeit unbekannten Grades verletzt und in das Krankenhaus Hietzing verbracht.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

lka-noe-231210.jpg

Personenbeschreibung: ca. 180–185 cm, ca. 30 Jahre, dunkler Hauttyp, schlanke Statur und schlankes Gesicht, bekleidet mit Jogginganzug – dunkelgrau mit schwarzen Einsätzen an den Ärmeln, höhere Winterschuhe, bewaffnet mit Pfefferspray und trug bei der Tatausführung Handschuhe.

Zweckdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Maria Enzersdorf unter der Telefonnummer 059133/3339 erbeten.