Bezirk Amstetten: Vier Männer im Alter von 19, 22, 23 und 40 Jahren, alle aus der Slowakei, stehen im Verdacht, einen versuchten Firmeneinbruch in Amstetten verübt zu haben.

Sie sollen am 25. Mai 2014 gegen 03.30 Uhr in das Firmengelände eingebrochen haben und wollten dort gelagerte Kupferbolzen stehlen.

Ein Angestellter der geschädigten Firma konnte den Einbruch beobachten und verständigte sofort die Polizei. Drei der vorerst unbekannten Täter wurden von Bediensteten der Polizeiinspektion Amstetten noch am Tatort und der vierte vorerst unbekannte Täter beim Pkw der Verdächtigen, der im Nahbereich auf einem Parkplatz abgestellt war, vorläufig festgenommen.

Bei der Einvernahme auf der Polizeiinspektion Amstetten zeigten sich zwei Männer geständig und zwei bestritten jeglichen Tatzusammenhang.

Am 26. Mai 2014 erfolgte die von der Staatsanwaltschaft St. Pölten verfügte Einlieferung der vier Verdächtigen in die Justizanstalt St. Pölten.

LPD-NOE