Bezirk Gänserndorf: Am 18.01.2008, gegen 15.00 Uhr kam es in der im Erdgeschoss eines Mehrparteinhauses gelegenen Wohnung eines 73-jährigen Pensionisten aus Strasshof zu einem folgenschweren Wohnungsbrand.

Der 12-jährige Enkelsohn, welcher sich zu diesem Zeitpunkt alleine in der Wohnung aufgehalten hatte, zündete mit einem Feuerzeug die auf dem Christbaum befindlichen Kerzen an und suchte dann das WC auf. Als er ins Wohnzimmer zurückkam, stand der Christbaum in Flammen.

Als seine Löschversuche mit einem Wassereimer nichts brachten, lief er aus der Wohnung und verständigte per Rettungsnotruf die Einsatzkräfte. Durch die enorme Rauchentwicklung erlitten drei Hausbewohner und ein Feuerwehrmann Rauchgasverletzungen. Die Mietwohnung und das Stiegenhaus wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Der 12-Jährige war geschockt und verängstigt. Er versteckte sich beim Bahnhof, wurde aber von seiner Mutter bereits unversehrt abgeholt. Der Schaden wird auf etwa 30.000 € geschätzt.