Bezirk St. Pölten: Ein 44-Jähriger aus dem Bezirk St. Pölten lenkte am 02.12.2018 gegen 16:15 Uhr einen Pkw im Stadtgebiet von Herzogenburg.

Dies auf der Kremser Straße aus Walpersdorf kommend in Fahrtrichtung Herzogenburg. Dabei geriet er aus bislang unbekannter Ursache in Höhe Kremser Straße 97 auf die Gegenfahrbahn, streifte zuerst den Pkw eines entgegenkommenden 78-jährigen Pensionisten mit dem Kotflügel.

Danach kam es am Fahrstreifen der Gegenfahrbahn zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Pkw einer in Fahrtrichtung Walpersdorf fahrenden 26-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten.

Der 44-Jährige Unfalllenker, sein 29-Jähriger Beifahrer sowie der 78-Jährige Lenker blieben unverletzt. Die 26-Jährige Lenkerin und ihre drei Insassen im Alter von 12, 20 und 22 Jahren wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Der Alkotest bei dem 44-jährigen Unfalllenker ergab einen Wert von 2,2 Promille. Der Führerschein wurde ihm vorläufig abgenommen. Er wird der Bezirkshauptmannschaft und Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

LPD-NOE