St. Pölten: Unter dem Namen Apeleon vereint das Mödlinger Unternehmen die Vorteile von Flugzeug und Helikopter.

Unterstützt wird das Unternehmen unter anderem auch von den Technologie- und InnovationsPartnern NÖ (TIP NÖ), dem Innovationsservice von Wirtschaftskammer und Land NÖ.

Die Volare GmbH baute Demonstratoren in unterschiedlichen Maßstäben, um die Funktionalität und Sicherheit des Konzepts zu testen und zu bewerten. Bei einem Betriebsbesuch überzeugten sich Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger und Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker von dieser neuen Technologie.

Hinter dem Projekt steckt ein 15-köpfiges Team, an der Spitze der Gründer und Geschäftsführer der Volare GmbH, Andreas Fürlinger. „Wir wollen mit unserem Luftfahrzeug das Fliegen in den Alltag einbinden. Es geht uns nicht um Langstreckenflüge. Es geht uns um den individuellen Regionalverkehr im ländlichen Raum, in Gegenden ohne gute Infrastruktur“, erklärte Fürlinger.

TIP NÖ: Regional – Individuell – Innovativ
Der Wirtschaftskammer NÖ-Präsident zeigte sich von den Möglichkeiten dieser neuen Technik beeindruckt: „Die aufgezeigten Möglichkeiten für den Individualverkehr, wo ein Apeleon Luftfahrzeug eingesetzt werden soll, sind einzigartig. Die Innnovationskraft von Volare und generell unserer Unternehmen in Niederösterreich ist enorm. Mit den TIP NÖ haben wir das richtige Werkzeug, um sie dabei zielgerichtet zu unterstützen. Der große Vorteil liegt in den eigenen Ansprechpartnern in allen Vierteln Niederösterreichs, die alle Unternehmen bei Innovationsprojekten begleiten“, so Wirtschaftskammer NÖ-Präsident Wolfgang Ecker.

Wirtschafts- und Technologielandesrat Jochen Danninger zeigte sich von der Innovationskraft des Betriebs begeistert: „Die Volare GmbH arbeitet an einem Prototyp, wobei zahlreiche Bauteile und Komponenten im eigenen Betrieb gefertigt werden. Dazu ist der Einsatz eines 3D-Druckers geplant, der in weiterer Folge auch für Produktionszwecke eingesetzt werden soll. Für die Volare GmbH konnten wir vom Land Niederösterreich die Anschaffung dieses 3D-Druckers mit einer Investitionsförderung von 35.000 Euro unterstützen.“

Das innovative Luftfahrzeug mit emissionsfreiem Elektroantrieb ist der Schlüssel zur On-Demand Mobilität in der Luft. Bis 2023 soll der Prototyp in Originalgröße entstehen, die Volare GmbH sucht dafür noch innovative Investoren und Unternehmen als Kooperationspartner.

Hintergrund Technologie- und InnovationsPartner NÖ (TIP NÖ)
· 2020 wurden rund 1.000 NÖ Unternehmen durch die TIP betreut
· Beratungs-Schwerpunkte waren „Prozessinnovationen und neuen Technologien“ (z.B. Einführung von Blockchain, Verfahrensumstellung auf 3D-Druck) gefolgt von Produktentwicklung (z.B. Klärung von Patentrechten, Erarbeitung einer Marketingstrategie, Überleitung in Serienproduktion) und Design

· TIP-Schwerpunktthemen sind: KI, 3D-Druck, Digitalisierung

Alle Informationen unter www.tip-noe.at

Pressefoto 1 (v.l.): Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker und Andreas Fürlinger
Pressefoto 2 (v.l.): WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Andreas Fürlinger, Franz Fürlinger und Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger
Fotocredit: bestshotphotography/Raphaela Simon

Freundliche Grüße
Stabsabteilung Kommunikation
Wirtschaftskammer Niederösterreich
Wirtschaftskammer-Platz 1
3100 St. Pölten
T 02742 851-14100
E kommunikation@wknoe.at
W https://wko.at/noe