Bezirk Mödling: Mehrere telefonische Anzeigen gingen am 11.04.2015 um15:32 bei der Bezirksalarmzentrale ein, dass in einer Kleingartensiedlung in Vösendorf eine große Rauchsäule zu sehen ist.

Nach der Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Vösendorf konnten die Einsatzkräfte bereits bei der Anfahrt auf der B17 die meterhohe Rauchsäule wahrnehmen. Bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte versuchten Passanten das Feuer mit drei Feuerlöschern einzudämmen. Leider waren die Löschversuche aufgrund des Ausmaßes vergebens.

bfk-moedling-110415-01.jpg

Am Einsatzort angekommen, wurden sofort alle erforderlichen Maßnahmen zur Brandbekämpfung gesetzt um die in Vollbrand geratenen Thujen zu löschen. Insgesamt setzte die Feuerwehr zwei Atemschutztrupps mit zwei 2 C-Rohren zur umfassenden Brandbekämpfung ein. Durch die raschen und gezielten Löschmaßnahmen konnte ein Übergreifen auf die bereits durch die abstrahlende Hitze des Feuers rauchende Gartenhütte glücklicherweise verhindert werden.

bfk-moedling-110415-02.jpg

Um einen effektiven Löscherfolg zu erzielen, mussten die Einsatzkräfte mittels einer Motorkettensäge die verbrannte Gartenhecke ausschneiden, um auch die kleinsten Glutnester ablöschen zu können. Mit zwei Wärmebildkameras wurde der komplette Heckenbereich als auch die Gartenhütte auf Glutnester untersucht.

bfk-moedling-110415-03.jpg

Nach zwei Stunden konnten die 30 Einsatzkräfte mit deren 5 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von HBI Friedrich Flasar wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Informationen-Fotos: Bernhard Singer – Pressestelle BFK Mödling, www.bfk-moedling.at