Wiener Neustadt: Zu einem tragischen Einsatz wurden am 24.05.2014 früh die Einsatzkräfte in Wiener Neustadt gerufen. Was mit der Alarmierung zu einem Wohnungsbrand begann, endete mit einer Verzweiflungstat.

Ein Mann sprang aus dem Fenster der Wohnung im ersten Stockwerk. Er wurde dabei verletzt und musste vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr löschte den Kleinbrand in der Wohnung.

Um kurz vor halb vier am Morgen erreichte die Feuerwehr Wiener Neustadt der Alarm von einem Wohnungsbrand in der Arndtgasse. Eine Nachbarin meldete Brandgeruch und einen Feuerschein im Fenster. Mittels Personenrufempfänger wurde die Mannschaft alarmiert, welche innerhalb kurzer Zeit mit einem erweiterten Löschzug ausrückte. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein Mann bereits am Fenster des ersten Stockwerks und warf Gegenstände aus dem Fenster.

ff-wrneustadt-240514-01.jpg

Die Feuerwehr ging unter Umluft unabhängigen Atemschutz mit einem Trupp vor. Die Wohnungstüre musste aufgebrochen werden. Als die Einsatzkräfte die Wohnung betraten, sprang der Mann aus dem Fenster, noch bevor ihn die Feuerwehrmänner erreichen konnten.

ff-wrneustadt-240514-02.jpg

Der Mann sprang in Hecken vor dem Haus, wodurch sein Sturz etwas abgebremst wurde. In weiterer Folge wurde der Mann durch die anwesenden Sanitäter beruhigt und vom Notarztwagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr löschte unterdessen den Brand beim Ofen, welcher durch eine nicht geschlossene Ofentür die Wohnung stark verrauchte. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 20 Mann etwa 1 ½ Stunden im Einsatz.

Informationen-Fotos: Daniel Steiner SBÖA, Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt www.ffwrn.at