St. Pölten: Der Verein der Niederösterreichischen Wirtshauskultur hat in den letzten Jahren einige erfolgreiche Initiativen ins Leben gerufen, um die kulinarische Qualität im Land zu sichern und voranzutreiben.

„Vom Gulaschwettbewerb, dem Zauberlehrlingswettbewerb bis hin zur Charity Weinlese – die strategische und operative Umsetzung solcher Projekte wäre ohne Unterstützung langjähriger Kooperationspartner der Wirtshauskultur nicht möglich“, sagt Tourismuslandesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Als neue starke Partner stehen der größten kulinarischen Initiative des Landes die Traditionsunternehmen Kotányi, Haubis und Mautner Markhof zur Seite. „Von dieser Kooperation profitieren alle 230 Mitgliedsbetriebe in Form von Wissensaustausch, gemeinsamen Schulungen und Veranstaltungen sowie diverser Marketingmaßnahmen. Wir pflegen einen sehr engen Austausch mit unseren Partnerbetrieben und freuen uns auf eine würzige, aromareiche und hoffentlich langjährige Zusammenarbeit“, heißt Harald Pollak, Obmann der Wirtshauskultur Niederösterreich, die neuen Kooperationspartner herzlich willkommen.

Partnerschaft mit höchstem Qualitätsanspruch. Für seine verlässliche Markenqualität und Kundennähe bekannt, ist die Mautner Markhof Feinkost GmbH, die in der heimischen Gastronomiebranche fest verankert ist. Der österreichische Spezialist für hochwertige Food Service- Produkte ist kompetenter Ansprechpartner für Gastronomen aller Sparten in den Markensortimenten Senf, Kren, Dressing, Essig, Fruchtsirup, Ketchup und Mayonnaise.

„Als Traditionsunternehmen, das seit 1841 die österreichische Genusswelt prägt, freuen wir uns auf die Partnerschaft mit der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Authentizität, Regionalität und Qualität stehen bei uns an oberster Stelle, aus diesem Grund setzen wir bei unseren Produkten auf heimische Rohwaren. Unsere Feinkost-Klassiker wie der Original Estragon Senf, der süße Original Kremser Senf oder der Hesperiden Essig sind bereits Teil der traditionellen Wirtshausküche. Wir möchten die gelebte Tradition der Wirtshauskultur Wirte mit unseren Qualitätsprodukten begleiten“, sagt Jürgen Brettschneider, Geschäftsführer Mautner Markhof Feinkost GmbH.

nlk-wirtshauskultur-sponsoren-140716.jpg

Im Bild von links: Anton Haubenberger (Geschäftsführer Haubis GbmH), Prof. Christoph Madl, MAS (Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung), Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav, Jürgen Brettschneider (Geschäftsführer Mautner Markhof Feinkost GmbH), Erwin Kotányi (Geschäftsführer Kotányi GmbH) und Harald Pollak (Obmann Niederösterreichische Wirtshauskultur).

Mit höchstem Qualitätsanspruch zu verbinden und zu überzeugen weiß auch die eigentümergeführte Traditionsbäckerei Haubis aus Petzenkirchen im Mostviertel, die mittlerweile mehr als 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Gebacken wird hier seit über 100 Jahren, das breit gefächerte Sortiment umfasst Brot, Gebäck, Snacks sowie exklusive Konditoreiwaren. „Uns ist es ein großes Anliegen, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt. Haubis verwendet ausschließlich Mehl aus Österreich, das Getreide wird in unmittelbarer Umgebung unserer Produktionsstandorte in Niederösterreich angebaut. Mit diesem heimischen Rohstoff sichert Haubis nicht nur das Brot-Genusserlebnis, sondern auch den Erhalt bäuerlicher Struktur“, sagt Anton Haubenberger, Geschäftsführer Haubis GbmH. Das könnte man jetzt nachhaltig nennen, für Haubis ist es aber Ehrensache.

Ebenfalls ein neuer Partner der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ist das Familienunternehmen Kotányi, das seit 1881 für edle Gewürze in höchster Qualität steht. Der Gewürzexperte ist nicht nur Marktführer in Österreich, sondern rangiert in über 20 Ländern Zentral- und Osteuropas unter den Top Marken. Heute beschäftigt das österreichische Traditionsunternehmen mit Sitz in Wolkersdorf im Weinviertel rund 540 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verarbeitet werden jährlich um die 10.000 Tonnen Rohwaren. „Die Qualität der eingesetzten Rohstoffe ist – gerade für Naturprodukte wie Gewürze – entscheidend, um hochwertige Produkte herzustellen“, weiß Erwin Kotányi, Geschäftsführer Kotányi. „Als niederösterreichischer Familienbetrieb, der seit 135 Jahren eng mit der Gastronomie verbunden ist, freuen wir uns sehr über die neue Kooperation mit der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Wir hoffen auf eine inspirierende Zusammenarbeit mit der regionalen Gastronomie, um noch besser auf die Wünsche und Ansprüche in den heimischen Küchen eingehen zu können.“

Auch Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung freut sich über die neuen, starken Kooperationspartner, „die sich nahtlos in die hochrangige Sponsorenliste der Wirtshaukultur Niederösterreich einreihen. Sie alle profitieren von unserem starken Wirtshauskultur-Netzwerk mit dem direkten Kontakt zu den Wirtinnen und Wirten. Es handelt sich hier um eine Partnerschaft auf Augenhöhe.“

Zur Wirtshauskultur: 1994 wurde der Verein Niederösterreichische Wirtshauskultur ins Leben gerufen, um damit das typisch Niederösterreichische in der Gastronomie zu bewahren, Partnerschaften zwischen regionsbewussten Wirtsleuten und qualitätsbewussten Landwirten zu fördern und lokalen Gästen sowie Genussreisenden kulinarische Erlebnisse mit großer Authentizität zu bieten.

Mehr als 100 Wirtshäuser engagierten sich anfangs für die Ideale der Niederösterreichischen Wirtshauskultur, heute sind es 230 in 200 Orten in ganz Niederösterreich. Damit ist die Niederösterreichische Wirtshauskultur die mit Abstand stärkste Gruppe unter allen derartigen Vereinigungen in Österreich.

Diese Verbreitung von Wirtshauskultur-Betrieben ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Niederösterreich als „Land für Genießer“ bezeichnet wird. Neben den in aller Vielfalt und höchster Qualität gekelterten Weinen, den zahlreichen Bierbrauereien, den unzähligen landwirtschaftlichen Delikatessen und den bestens bewerteten Gourmetrestaurants sind es vor allem die von engagierten Wirten geführten Wirtshauskultur-Betriebe, die eine Reise durch Niederösterreich so genussvoll, abwechslungsreich und angenehm machen.

Informationen: Niederösterreich-Werbung, Marlies Frey, Büro LR Dr. Petra Bohuslav, Christoph Fuchs, www.wirtshauskultur.at , Foto: NLK-Filzwieser