Bezirk Lilienfeld: Im Zeitraum von Weihnachten 2018 bis zum 10. März 2019 wurden im Gemeindegebiet von Hainfeld zahlreiche Zeitungskassen aufgebrochen bzw. entwendet.

Bis zum 10. März 2019 wurden auf diese Weise gesamt 59 Zeitungskassen an 13 unterschiedlichen Tatorten aufgebrochen.

Der anfänglich unbekannte Täter, welcher sich später als ein 16-jähriger rumänischer Staatsbürger aus dem Bezirk Lilienfeld herausstellte, brach mit zwei von ihm mitgeführten Gabelschlüsseln die Vorhängeschlösser, mit welchen die Geldkassen an den Zeitungsständern gesichert waren auf und entwendete die Geldkassen um sie in weiterer Folge an unbeobachteten Orten mittels Steinen oder Ähnlichem aufzuschlagen.

Der zum Nachteil der Tageszeitungen entstandene Schaden beläuft sich gesamt auf 1.432,90 Euro, wobei 723,50 Euro auf das Diebesgut und 709,40 Euro auf den entstandenen Sachschaden entfallen.

Aufgrund der umfangreichen Ermittlungen der Bediensteten der Polizeiinspektion Hainfeld und durch Hinweise eines Zeugen konnte der Beschuldigte am 10. März 2019 in Hainfeld angehalten werden. Bei einer durchgeführten Kontrolle und Durchsuchung der Kleidung des Verdächtigen konnte Kleingeld sowie zwei Gabelschlüssel vorgefunden und sichergestellt werden. Er wurde festgenommen und zu den Taten vernommen. Dabei zeigte er sich zu den Einbruchsdiebstählen geständig.

Ebenso ist er verdächtig, eine Bauchtasche gestohlen zu haben. Auch hier zeigte er sich geständig. Inhalt waren seinen Angaben zu Folge mehrere Goldmünzen sowie Silbermünzen (Schillinge) und eine Halskette mit Kreuzanhänger. Den Inhalt der Bauchtasche habe er an einen Goldhändler in Wien um den Preis von 1.000 Euro verkauft. Aufgrund des noch nicht bekannten Tatortes sind weitere Erhebungen erforderlich.

Der 16-Jährige wurde an die Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

LPD-NOE