Bezirk Amstetten: Am 17.09.2008 parkte eine 20-jährige Frau aus dem Bezirk Amstetten ihren PKW in einer Parkgarage im Bezirk Amstetten und wollte zu ihrem Arbeitsplatz gehen. Im Bereich der Toilettenanlagen wurde sie plötzlich von einem vorerst unbekannten Mann von hinten ergriffen.

Der unbekannte Täter wollte die Frau in eine Toilettenanlage zerren. Sie konnte sich jedoch aus der Umklammerung befreien, stürzte auf Stufen und verletzte sich dabei leicht. Der unbekannte Täter konnte jedoch flüchten.

Eine 30-Jährige joggte am 19.09.2008, gegen 15.35 Uhr, auf dem Wanderweg entlang der Ybbs – ebenfalls im Bezirk Amstetten – und wurde zweimal von einem Radfahrer überholt. Nach einiger Zeit hörte sie, dass hinter ihr ein Fahrrad fallengelassen wurde und gleich darauf wurde sie von einem ihr unbekannten Mann überholt, dieser stellte sich ihr in den Weg und bedrängte sie. Die Frau schlug ihm die Hand weg und schrie ihn an, dass er sich entfernen solle.

Als die 30-Jährige flüchten wollte, hatte der Mann plötzlich ein Messer in der Hand und richtete es gegen sie. Die Frau ergriff die Hand in welcher der Täter das Messer hatte und versuchte diese von ihrem Körper wegzudrücken, was ihr auch gelang. In weiterer Folge ließ der Mann von ihr ab, lief zu seinem Fahrrad und flüchtete.

Nach umfangreichen Ermittlungen und Hinweisen konnte nunmehr ein 22-jähriger türkischer Staatsbürger, aus dem Bezirk Amstetten, als Beschuldigter ausgeforscht werde. Von der 30-Jährigen konnte der Beschuldigte bei einer Gegenüberstellung eindeutig identifiziert werden.

Über Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurde er in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.

Weitere mögliche Opfer/Geschädigte können sich bei der Polizeiinspektion Amstetten, unter der Telefonnummer 059133/3100 melden. Jede Meldung bzw. jeder Hinweis wird vertraulich behandelt.